Phantasie- und freudvoller Abend bei der Kölner Sprechbar

Liebe Sprechbaristen,

wieder ein phantasie- und freudvoller Abend bei der KSB.

Thomas brach das Eis mit Informationen über sein Studienfach Wirtschaftschemie – wir werden nun nicht mehr den üblichen Vorurteilen über Chemiker oder Wirtschaftler erliegen und haben ihn ein bisschen kennengelernt.

Wolfram ließ seine Erfahrungen über Lob oder dessen Fehlen während seiner Berufslaufbahn aufleben und Professor Christian „röstete“ genüsslich und liebevoll ironisch Andrea als Patientin mit einem heftigen Toastmastervirus. Damit eroberte er den Pokal für die beste Rede des Abends.

Verwegen (WdA) ergriffen Renate, Rainer und Barbara die Chance, die Redner zu bewerten.

Tim griff als Stegreifredenmoderator sowohl das Thema des Abends Freude (vorher und nachher und überhaupt….) als auch die EM auf und ließ Roger über deutsch-italienische Fußballfreuden berichten. Diese gipfelten bei ihm in den Spaghetti Vongole der fiktiven italienischen Schwiegermutter. Claudia kam auf die Idee Boateng könne Müller, statt Fußballgespräche zu führen, anbaggern. Bianca (Gewinnerin) verriet ihrem Phantasiekind, warum die Isländer jetzt so ausgiebig feiern müssen, nachdem sie einst Fußballtore aus Fischernetzen geflochten hatten. Christèle erfreute sich an leeren Straßen und Gastfreundlichkeit in den Lokalen während alle Anderen Fußball gucken. Hubert fand als Bewerter wenig auszusetzen an den Stegreifreden.

Maarten berichtete im Witz, dass man Holländer im Stau erkennt, wenn sie den Wohnwagen mit Heringen befestigen. Er achtete auch auf die Zeit. Peter fand schöne Formulierungen als Sprachstilbewerter, Christèle zählte die Füllworte, Myanna bediente die Kamera, Claudia stellte uns als Quizmasterin auf die Probe und Roger bewertete den gesamten Abend.

Andrea wurde mit Geschenk, Blumen und großem Applaus als Präsidentin verabschiedet, wird aber wiederkommen, zumal Rainer ihr die Maus für ihre Verdienste um sehr gute Notizen auf den Bewertungszetteln übergab.

Hannes als zukünftiger Präsident begrüßte uns und versprach, seine verbleibenden zwei Monate in Köln zu nutzen, um den lebendigen Club weiter lebendig zu halten.
Die Suche nach einer/m Nachfolger/in ist eröffnet!!! Freiwillige melden sich bitte baldmöglichst.

Next week you have a new chance to improve and practice your English: pick any role, be the ToE, set a topic, help make it a great evening again!

http://tmclub.eu/view_meeting.php?c=582&show=next

Anne

Phantasie- und freudvoller Abend bei der Kölner Sprechbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.