18.02.2015 – Hyvää iltaa

Liebe Sprechbaristas,

es war ein interessanter und spaßiger Abend am 18. Februar, der uns einige Aspekte der finnischen Sprache und Mentalität näher gebracht hat.
Das wurde u.a. in Christians Witz des Abends klar, der uns verdeutlichte, wie extrovertiert die Leute aus dem kühlen Norden sein können.
Für den Umgang der Finnen mit Fremdwörtern war Christians Wort des Abends ein Paradebeispiel: „Kaffeepause = kahvipaussi“. Statt umständlicher Übersetzerei hängt man gerne ein „i“ an das Wortende – und schon ist es Finnisch. Die „Kaffeepause“ wurde am kreativsten von Christèle eingesetzt.
Die beste vorbereitete Rede hielt Roger („Das Hirn und der Zinseszins“), in der er das rapide Wachstum des menschlichen Wissens mit der Hydra aus der griechischen Mythologie verglich.
Für ihr spontanes Einspringen mit der Educational Session „Vom Club zum Hauptquartier“ erhielt Andrea zwar viel Lob und Dank, aber dem Reglement entsprechend leider keine Auszeichnung.
Von den Stegreifrednern Peter, Lena, Wulf und Volker überzeugte Wulf am meisten mit seiner spontanen Rede zur Kommunikation zwischen Vater und Sohn.
Die Auszeichnung für die beste Bewertungsrede erhielt Christian für seine Analyse der Stegreifrunde von Christèle zum Thema „Gewohnheiten“.

Den Link zu den Videoaufzeichnungen erhaltet Ihr von Lena.

Ich danke allen Baristas, die so tatkräftig zum Gelingen des Abends beigetragen haben! Paljon kiitoksia! (Vielen Dank!)

Nähdään ensi kesänä! Näkemiin!
(Bis zum Sommer! Auf Wiedersehen!)

Ulla (TdA)http://ghostwritingagentur.de/http://ghostwritingagentur.de/

18.02.2015 – Hyvää iltaa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.