Probleme lösen für Fortgeschrittene

Du hast genug von Diskussionen, die zu einer Menge Frust führen? Es nervt Dich, dass Lösungen zwar gefunden, dann aber nicht umgesetzt werden?

Mit diesen 6 Schritten kannst du Probleme lösen und dabei deine Beziehungen zu Deinen Mitmenschen stärken. Du kannst das Verantwortungsbewusstsein aller Beteiligten wecken und so die Umsetzung der Lösung fördern.

Schritt 1: Bedürfnisse identifizieren

Ein Problem taucht auf und schon geraten wir in Diskussionen über dessen Lösung. Jeder hat eine Idee im Kopf und versucht, sie durchzusetzen. Nehmt euch stattdessen etwas Zeit und beginnt an der Wurzel des Problems. Welche Bedürfnisse liegen dem Problem zugrunde?

Schritt 2: Ideen sammeln

Findet gemeinsam möglichst viele verschiedene Lösungsmöglichkeiten. Seid dabei ruhig kreativ! Achtet darauf, die Ideen für den Moment nur zu sammeln und weder zu bewerten, noch zu diskutieren.

Schritt 3: Ideen bewerten

Jetzt geht es ans Aussortieren! Schaut Euch Eure Ideen etwas genauer an: Welche Lösungsmöglichkeiten bereiten vielen Beteiligten große Bauchschmerzen? Diese Ideen sortiert ihr vorerst aus.

Schritt 4: Entscheiden

Welche der übrigen Lösungsmöglichkeiten würden alle Beteiligten mittragen? Sie müssen von ihr nicht zwangsläufig begeistert sein, sollten ihr aber eine Chance geben. Findet eine Lösung die wirklich alle mittragen. Es geht hier nicht um eine Mehrheitsentscheidung!

Falls Schritt 4 nicht gelingt, habt ihr entweder die Bedürfnisse noch nicht scharf genug herausgearbeitet oder ihr braucht noch weitere Ideen. Startet neu bei den Schritten 1 & 2.

Schritt 5: Planen und ausführen

Erstellt einen Plan und legt fest: Wer macht was und wann? Dann geht es an die Umsetzung!

Schritt 6: Überprüfen und bewerten

Eure Lösung hat funktioniert? Perfekt! Eure Lösung hat nicht so gut funktioniert? Dann ist es Zeit, sie zu überprüfen: Wo ist Verbesserungsbedarf? Welche Bedürfnisse sind zu kurz gekommen? Geht zurück zu den Schritten 1 & 2. Schaut euch auch die aussortierten Ideen noch einmal an. Auch wenn ihr beim ersten Versuch das Problem nicht gelöst habt, lasst euch nicht hängen. Nicht ihr habt versagt, sondern die Lösung war einfach noch nicht die Richtige!

Du möchtest mehr darüber wissen, wie Du mit deiner Kommunikation die Beziehungen zu deinen Mitmenschen verbessern kannst? Dann empfehle ich Dir das Buch „Gute Beziehungen“ von Thomas Gordon.

Probleme lösen für Fortgeschrittene
Markiert in:                                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.